19. Juni 2019

  • AKTUELLES

    Mai: Rekord an Windstrom!

    OÖ baut aber keine neuen Anlagen mehr

    Der kalte und windige Mai brachte einen österreichischen Rekord bei der Erzeugung erneuerbarer Energie: Am 5. Mai wurden erstmals 46 Prozent der heimischen Stromversorgung durch Windstrom gedeckt. Im Jahresdurchschnitt liefert die Windenergie elf Prozent unseres Stroms. Angesichts dessen, dass sich der Strombedarf in den nächsten Jahrzehnten zumindest verdoppeln wird, muss die „grüne“ Energie forciert werden. Doch die Politik steht noch immer auf der Bremse. Für 200 baureife Windradprojekte gibt es keine Förderzusagen. In Oberösterreich, wo 1996 die ersten Windräder Österreichs errichtet worden sind, werden gar keine neuen Anlagen mehr gebaut.

  • KOMMENTAR

    Die Politik muss liefern!

    von Manfred Radmayr

  • AKTUELLES

    Spannende Begegnung…

    … zwischen Hauskatze und Zauneidechse! Wie sie ausgegangen ist …?

  • AKTUELLES

    Innviertler Wasser wurde an Bayern verkauft

    „Dieses Wasser ist einzigartig in Österreich“, schwärmte ein Innviertler Unternehmer, nachdem er 1990 in Raab im Bezirk Schärding nach aufwendigen Bohrungen in 500 m Tiefe auf eine Quelle gestoßen war. Sie geriet dann in Vergessenheit, ihr Entdecker ist längst tot. Nun wurde die Quelle an einen bayrischen Unternehmer verkauft, der mit gesundem Trinkwasser die Nummer 1 in den deutschen Biomärkten ist. Der findige Bayer will das kostbare Nass aus Raab über die Bioschiene vermarkten und nahe der Quelle eine Heil-Badeanstalt errichten.

  • AKTUELLES

    Welser holte Silber bei Triathlon-WM

  • AKTUELLES

    „Wir sind Landessieger!“

    Die Jugendkapelle Bad Leonfelden ist das beste Nachwuchsorchester

  • AKTUELLES

    Blühendes Paradies rund um’s Stift Schlägl

    Landesgartenschau geht neue, nachhaltige Wege